FANDOM


Baustelle
Achtung, Baustelle !
Diese Seite wurde von einem Benutzer als Baustelle markiert.
Das bedeutet, diese Seite enthält entweder Fehler oder Teile müssen noch ergänzt werden. Teile uns Änderungswünsche durch einem Kommentar mit oder bearbeite falsche bzw. fehlende Informationen.

Grund:Muss inhaltlich komplett überarbeitet/aktualisiert/formatiert werden
Krieger

Einleitung

Der Krieger hat in Fiesta zwei grundverschiedene Rollen zu erfüllen.

  • Das Tanken, also das Einstecken des Schadens, der durch die Gegner ausgeteilt wird. Dies gelingt dem Krieger mehr oder weniger gut durch den Aufbau von Aggro, also Hass des Monsters gegen sich. Mithilfe des Austeilens von Schaden oder der Skills Spöttischer Tritt und Spöttischer Ruf sichert der Krieger sich die Aufmerksamkeit der Gegner.
  • Das Schadenausteilen, also den Gegner in kürzester Zeit zur Strecke zu bringen. Dies geschieht allerdings mit der Einschränkung, dass der Schaden, bzw. die dadurch verursachte Aggro, die des Tanks nicht überschreiten sollte.

Dies aus zweierlei Gründen:

  • In frühen Leveln ist ein DD-Krieger einem Tank in Sachen Durchhaltevermögen meist noch mehr benachteiligt als in höheren Stufen.
  • Der Heiler, falls vorhanden, wird dadurch unnötig unter Druck gesetzt, das heißt er muss das zu heilende Ziel wechseln und die Gefahr, dass jemand stirbt, steigt.

Für beide Arten des Kriegers ist die Aggro ein wichtiges, wenn nicht, sogar das wichtigste Mittel, mit dem es zu spielen gilt.
Wie ich bereits schrieb, wird Aggro für den Krieger durch zwei verschiedene Möglichkeiten erzeugt, den Schaden und Aggro erzeugende Fähigkeiten.
Aggro durch Schaden ist nahezu selbsterklärend, je mehr Schaden der Krieger austeilt, desto eher werden die Monster auf ihn losgehen.
Oftmals reicht diese aber nicht aus und die beiden aggroerzeugenden Fähigkeiten des Kriegers werden benötigt, Tritt und Spöttischer Ruf.
Diese beiden Fähigkeiten verursachen keinerlei Schaden und ziehen dennoch die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich.

Auswirkungen der Attribute

Oft stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die verschiedenen Attribute auf den Zustand des Charakters haben. Hier wird das Thema ausführlich aufgeführt.

Ausdauer [Aus]

Pro Punkt wird die Blockrate mit Schild um 0.1% erhöht, bei über 50 Punkten verringert sich diese auf 0.05% pro Punkt.
Außerdem gibt es pro Punkt jeweils 5 Lebenspunkte und 0.5 Verteidigung mit Schadensabsorbierung dazu.

Stärke [Str]

Pro Punkt wird der Schaden um 1.2 Punkte erhöht.
Dieser Schaden missachtet die Verteidigung von Monstern, das heißt, im Gegensatz zu Schadenswerten auf Waffen oder Fähigkeiten kommt dieser Schaden auch tatsächlich in der angegebenen Höhe beim Monster an.

Geschicklichkeit [Ges]

Pro Punkt erhöht sich das Ausweichen um 2, nach 50 verteilten Punkten sinkt der Wert auf 1.
Außerdem erhöht sich das Zielen pro Punkt um 3, nach 33 Punkten sinkt der Wert auf 2 und nach 68 Punkten auf 1.

Konzentration [Kon]

Pro Punkt erhöht sich die Chance auf einen kritischen Treffer um 0.2%, nach 25 Punkten sinkt der Wert auf 0.1%.
Außerdem erhöhen sich die Manapunkte um 5 und die Magieverteidung um 0.5 pro Punkt.
Zur Konzentration sei noch Folgendes gesagt, Konzentration auf Ausrüstungsgegenständen erhöht nicht die Chance auf kritische Treffer, sondern nur die Magieverteidigung sowie die Manapunkte.

Intelligenz [Int]

Pro Punkt wird der Magieschaden um 1.2 Punkte erhöht.
Dieser Schaden ignoriert die Magieverteidigung des Gegners. Da der Krieger aber über keine Magieangriffe verfügt, ist dieses Attribut hier absolut unwichtig.

Builds

Hier werden nur Builds aufgelistet, die grundsätzlich in irgendeiner Form empfehlenswert und nicht vollkommen abwägig sind.

Full Aus

Dies ist der meist gebrauchte Build für Tanks. Hierbei geht man voll und ganz auf die Lebenspunkte, Verteidigung und die Blockrate, um so viel wie möglich einstecken zu können.

33Ges / Rest Aus

Hier kommt der Vorteil von der Ges-Skillung dazu. Mit 33 Punkten auf Ges, wird sowohl das Zielen als auch das Ausweichen erhöht. Der Ausweichwert eines Tanks, ist im hohen Level nicht zu unterschätzen. Die restlichen Punkte gehen auf Aus, um den erlittenen Schaden zu verringern.

Full Str

Für DDs ist dieser Build beliebt, da er den kompletten Schadensbonus des Absolutschaden ausnutzt. Hierbei gibt es manchmal jedoch einen Mangel an Zielen und Ausweichen.

33 Ges, Rest Str

Dies ist der bevorzugte Build für DDs. Durch die 33Ges wird die Treffsicherheit angenehm erhöht und es geht nicht so viel Schaden verloren. Als kleiner Bonus wird der Ausweichwert auch etwas gesteigert.

Ges / Aus / Kon

Da die Skills ab einem bestimmten Level (~80) immer mehr Mana verbrauchen, sollte auch Kon nicht vernachlässigt werden. Natürlich sind Ges & Aus wesentlich wichtiger, aber im Gefecht immer auf genügend Mana achten zu müssen, kann selbst erfahrene Spieler aus dem Konzept bringen. Deshalb sollte auch zu einem geringen Teil Kon geskillt werden.

Alle anderen Builds sind entweder abwägig, oder nur leichte Variationen der oben genannten.

Fähigkeiten

Die Fähigkeiten eines Kriegers haben keine Zauberzeit, weshalb sie nahezu unmittelbar umgesetzt werden.
Sie reichen von der Schwächung des Gegners über das einfache Austeilen von Schaden, bis hin zur Stärkung der eigenen Angriffe.

Die Frage nach der Verbesserung der Fähigkeiten ist die zweithäufigste Frage, die gestellt wird.
Hier wird darauf verzichtet, die einzelnen Skills zu erklären, oder wann man sie am besten einsetzt, das soll jeder für sich entscheiden.
Im folgenden gibt es einige Vorschläge für die oben genannten Builds.
Insgesamt gibt es derzeit 67 Punkte zur Verbesserung der Fähigkeiten.

Tank

Ein Tank braucht keinerlei Punkte auf Schaden zu setzen was seine Skills angeht, denn dafür sind DD's da. Daher empfiehlt es sich, hauptsächlich nützliche Skills zu verbessern, anstatt Punkte auf den Schaden vereinzelter Effekte zu verschwenden. Allein durch das dauerhafte Spamen (sofortiges und wieder Einsetzen aller Angriffsskills) und das Spamen der Aggro-Skills kann genug Aggro gehalten werden.

Fähigkeitsverbesserungen (in der angegeben Reihenfolge empfehlenswert):

  • Spöttischer Tritt: 5 Punkte auf Cooldown (Einzelziel Aggroskill) (ab Lvl 9 erlernbar)
  • Spöttischer Ruf: 5 Punkte auf Cooldown (1. AOE Aggroskill) (ab Lvl 20 erlernbar)
  • Verwüsten: 5 Punkte auf Effektdauer / 5 Punkte auf Cooldown (Flächenbetäubung/ AOE Stun) (ab Lvl 43 erlernbar)
  • Drego Schlag: 5 Punkte auf Cooldown (Fähigkeit die Aggro zieht) (ab Lvl 95 erlernbar)
  • Tödlicher Ruf: 5 Punkte auf Cooldown (2. AOE Agrroskill) (erlernbar ab Lvl 100)
  • Beschützer: 5 Punkte auf Cooldown (blockt Fernangriffe 2 mal ab) (erlrenbar ab Lvl 100)
  • Vernachlässigen: 5 Punkte auf Cooldown (Hebt den ganzen Angriffsschaden auf) (erlernbar ab Lvl 100)


Das sind 50 Punkte, die restlichen Punkte sind nach Belieben verteilbar. Die Verbesserung der Effektdaure von Knochenhobel bewirkt, dass der Gegner eine längere Zeit langsamer zuschlägt, was sehr von Vorteil ist, da die Widerstandsrate der Gegner gegen Knochenhobel sehr hoch ist. Vampirstoß rettet euch gelegentlich, da es auch als letzte Rettung genutzt werden kann, wenn alle Tränke, Steine, Heilungen (des Heilers) im Cooldown sind. Wie bereits erwähnt, es ist vollkommen ausreichend, alle Fähigkeiten regelmäßig zu benutzen, um das Aggro der / des Gegner/s zu genüge halten zu können.

DD-Krieger

= 67 Punkte

Der Sinn dieser Punkteverteilung liegt im schnellen Schaden austeilen. Kraftschlag wird als Hauptschadensskill benutzt. Die Punkte für Lähmen erhöhen das Schadenspotential zusammen mit zwei Teilen vom 85er Schmuckset. Vitalität so zu skillen, ermöglicht es zusammen mit dem 35er Vita-Set, auf einen permanenten Vitalitätsbuff zurückgreifen zu können. Todeshieb auf Cooldown ist sehr wichtig, da dieser oft fehlschlägt. Somit kann man die maximale Erfolgschance heraus holen. Thomahawk ermöglicht es, vereinzelte Gegner aus grösseren Gruppen heraus zu holen. Wirbelwind auf Cooldown erleichtert den Kampf gegen grössere Gruppen von Gegnern.

Hybrid

Hier muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden, welche Punkte ihm wichtiger sind und einige überschneiden sich ohnehin (z.B. Verwüsten).
Empfehlen würde ich allerdings den CD für Spöttischer Ruf, sowie die 15 Punkte für Verwüsten.
Dreifachschlag oder Kraftschlag richtet sich dann nach der bevorzugten Waffe des Kriegers.

Anordnung der Skills

Mit so einer oder ähnlichen Anordnung der Skills, kann man schnell zwischen DD-Krieger und Tank wechseln.

KriegerSkills

Die Ausrüstung

Bei der Ausrüstung sollte man auf ausgewogene Stats achten.

Empfehlung zum Tanken: AUS/GES/KON je nach Geschmack und Build.

Empfehlung für DD-Krieger: STR/AUS/GES oder STR/GES/AUS, wobei mancher auch KON aufgrund der extrem schwachen Magieverteidigung von Kriegern an die zweite oder dritte Stelle setzen könnte.

Die Waffenwahl

Grundsätzlich ergibt sich die Wahl der Waffe meist aus dem Build und der Verteilung der Fähigkeitspunkte, dennoch einige allgemeine Hinweise.

Einhandschwert & Schild

  • Grundkritrate: 3%
  • Grundangriffsgeschwindigkeit: 1.1 Sekunden

Die erste Wahl des Tanks.
Das Einhandschwert ist die mit Abstand schnellste Waffe, und das Tragen des Schilds verstärkt den Verteidigungswert, sowie die Möglichkeit mehr Statuspunkte zu nutzen, da man einfach mehr Dinge trägt.
Allerdings verursacht das Einhandschwert auch den mit Abstand geringsten Schaden und hat den niedrigsten Kritwert.

Zweihandschwert

  • Grundkritrate: 4%
  • Grundangriffsgeschwindigkeit: 1.3 Sekunden

Vom Schaden her ist es ein Mittelding zwischen Einhandschwert und Axt.
Manche lieben Schwerter aufgrund der höheren Angriffsgeschwindigkeit gegenüber einer Axt oder aber einfach wegen des Aussehens.
Grundsätzlich ist es als DD-Krieger aber empfehlenswerter eine Axt zu tragen, da der Schaden auf kurze Zeit gesehen einfach höher ist und der Kritwert ebenfalls.
Sollte allerdings ein göttliches Schwert verfügbar sein, ist ein Zweihandschwert sicherlich keine so schlechte Wahl.

Axt

  • Grundkritrate: 5%
  • Grundangriffsgeschwindigkeit: 1.5 Sekunden

Die Waffe mit dem höchsten Schadensoutput des Kriegers.
Sie schlägt langsam zu, aber hat auch den höchsten Kritwert.
Die Axt ist DIE Waffe des DD-Kriegers.
Viele Tanks haben auch immer eine Axt dabei, weil sie mit einer Full-AUS-Skillung eine hohe Verteidigung besitzen und mit einer Axt so auch noch ein wenig austeilen können. Wenn man also als Tank allein unterwegs ist, so ist eine Axt eine annehmbare Lösung des Schadensmangelproblems.

Klassenaufteilung

Gladiator

180px-Gladiator

Level 130 Gladiator

Der Gladiator ist ein reiner Kraftprotz, er ist die Weiterführung vom DD-Krieger. Er schlägt zwar langsam zu und verfügt über eine niedrigere Verteidigung, ist dafür aber der Charakter mit dem höchsten Einzelschaden und den meisten Lebenspunkten.
Bei der Jobwechsel-Quest bekommt er 500 zusätzliche Lebenspunkte sowie einen Stärke- und Geschichklichkeits-Boost.

Die Skills

  • Kreuzender Konter: Kreuzender Konter annuliert den Schaden einer Nahkampfattacke und gibt diesen dem Gegner doppelt so stark zurück. Der Cooldown des Skills beträgt 15 Sekunden.
  • Gewalt: Gewalt hat einen Cooldown von 3 Minuten und bewirkt, dass man mit automatischen Attacken schneller angreifen kann (ähnlich wie Geschwindigkeit der Natur des Jägers). Man verliert jede Sekunde 10 Lebenspunkte um die Schlaggeschwindigkeit von 1,5 auf 1 Sekunde zu senken.
  • Tomahawk: Tomahawk ist ein Fernkampfskill der einen Cooldown von 1 Minute besitzt und einen Zusatzschaden von 3500~4900 verursacht. Der Skill reicht 15 Meter weit und kann gut gegen Magier und Jäger verwendet werden. Natürlich kann man diesen Skill auch zum Anziehen einzelner Monster benutzen.
  • Schwingen: Schwingen verursacht einen Zusatzschaden von 4900~6200 und benötigt 2 Minuten zum wiederaufladen. Der Skill hat keine weiteren Effekte, sondern macht nur Schaden.
  • Sausen: Sausen besitzt eine Abklingzeit von 1 Minute und reicht über 24 Meter weit. Man wählt den Zielpunkt mit dem AoE-Zielkreis aus und rennt dann mit unglaublicher Geschwindigkeit zum ausgewählten Punkt. Dieser Skill ist sehr nützlich und wird auch Anti-Kiting-Skill genannt, denn hier haben Magier und Jäger keine Chance mehr zu fliehen.
  • Zorneshitze: Man opfert 2% der maximalen Lebenspunkte pro Sekunde, um 10% des eigenen Schadens an umstehenden Gegnern anzurichten. Dieser Skill hat einen Cooldown von 5 Sekunden und deaktiviert sich automatisch, sobald zu wenig Lebenspunkte vorhanden sind.

Ordensritter

180px-Ritter

Level 100 Ordensritter

Der Ritter ist ein reiner Felsbrocken, er ist die Weiterführung vom Tank-Krieger. Er verursacht nicht viel Schaden, aber er zieht alle Monster auf sich und hat von allen Charaktern die größte Verteidigung.
Bei der Jobwechsel-Quest bekommt er einen Verteidigungs- und Konzentrations-Boost.

Die Skills

  • Beschützer: Beschützer besitzt einen Cooldown von 20 Sekunden und blockt unverbessert 2 Fernkampfattacken. Dies lässt sich bis auf 4 Attacken erhöhen. Sehr nützlich ist der Skill im PvP, wobei man bedenken muss, das der Ordensritter den Tank darstellt und somit der Schaden überschaubar bleibt. Der Magier kann ihm aber nun nicht mehr gefährlich werden.
  • Vernachlässigen: Vernachlässigen annuliert 10 Nahkampfattacken, wirkt aber nur 6 Sekunden lang. Zudem hat diese Fähigkeit einen Cooldown von 3 Minuten.
  • Entladung: Entladung verfügt über eine Reichweite von 21 Metern und ist somit der Schadensskill mit dem bisher höhsten Radius im Spiel. Der Skill besitzt einen Cooldown von 1 Minute und der Schaden beträgt 4410~5580 und ist sogar stärker als der Fernkampfskill des Gladiators. Den Skill kann man als verbesserte Variante vom Spöttischen Tritt sehen, denn man kann nun aus weiter Entfernung ein einzelnes Monster aus einer großen Menge herausziehen, ohne dass man andere mitnimmt.
  • Tödlicher Ruf: Tödlicher Ruf besitzt einen Cooldown von 40 Sekunden und kann seperat vom Spöttischen Ruf benutzt werden. Dieser Skill zieht das Aggro von bis zu 8 Monstern auf einmal.(Die Anzahl kann mit den Erweiterungen des Skills erhöht werden.)
  • Salve: Salve besitzt einen Cooldown von 9 Sekunden und lässt alle Gruppenmitglieder das Ziel des Ordensritters anvisieren.
  • Schwingen: Schwingen verursacht einen Zusatzschaden von 4900~6200 und hat eine Abklingzeit von 2 Minuten. Der Skill hat keine weiteren Effekte, sondern macht nur Schaden.

Gebräuchliche Abkürzungen & Begriffe kurz erklärt

  • Tank: Krieger, der den Schaden der Monster an sich bindet und verhindert, dass andere getroffen werden
  • DD: Damagedealer, zu deutsch Schadensausteiler
  • AUS: Ausdauer
  • STR: Stärke
  • GES: Geschicklichkeit
  • INT: Intelligenz
  • KON: Konzentration
  • Aggro: Eigenschaft, die das Monster dazu bringt, den Spieler anzugreifen
  • Mob: Monster
  • Stat: Statuspunkte/Attribut
  • Build: Aufbau des Kriegers, also meist Attributspunkteverteilung, manchmal auch Verteilung der Fähigkeitenpunkte

Siehe auch

Jäger Joker Kreuzritter Krieger Magier Priester
Guide Guide Guide Guide Guide Guide
Skills Skills Skills Skills Skills Skills
Waffen Waffen Waffen Waffen & Schilde Waffen Waffen & Schilde
Rüstungen Rüstungen Rüstungen Rüstungen Rüstungen Rüstungen
Sets Sets Sets Sets Sets Sets

Quellen